arko / HUSSEL / J. Eilles – Sanierung im Insolvenzverfahren geplant

(02.02.24)

Marktführer im Süßwarenfachhandel haben Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt

Das Amtsgericht Norderstedt hat am 02.02.2024 Herrn Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenz- und Sanierungsrecht Dr. Dietmar Penzlin zum vorläufigen Insolvenzverwalter der arko GmbH, der HUSSEL GmbH sowie der J. Eilles GmbH & Co. KG bestellt.

Die drei Unternehmen gehören zu den führenden deutschen Fachhändlern für feine Confiserie. Sie betreiben 224 Filialen in Deutschland und Österreich und beschäftigen rund 1.200 Mitarbeiter.

Nachdem die Unternehmen im Jahr 2021 erfolgreich Schutzschirmverfahren durchlaufen hatten, haben verschiedene makroökonomische Effekte Ende 2023 die erreichten Stabilisierungserfolge wieder neutralisiert. Da eine weitere Finanzierung der außergerichtlichen Restrukturierung nicht darstellbar war, wird nun der Abschluss der Sanierung im Insolvenzverfahren angestrebt.

Gemeinsam mit der Geschäftsführung hat der vorläufige Insolvenzverwalter bereits erste Maßnahmen umgesetzt. Die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes bis zum 31.03.2024 ist umgehend in die Wege geleitet worden. Die Belegschaft wird kurzfristig durch eine Mitarbeiterinformation unterrichtet. Rundschreiben an Kunden und Lieferanten sind in Vorbereitung. Der Geschäftsbetrieb wird im Rahmen der Insolvenzantragsverfahren fortgeführt. 

Ziel der Insolvenzverfahren ist eine Sanierung im Wege eines Insolvenzplans. Für die Investorensuche wird sehr kurzfristig ein M&A-Prozess initiiert. Die umfangreiche Investorenansprache wird noch in diesem Monat erfolgen.

Die Eröffnung der Insolvenzverfahren ist zum 01.04.2024 geplant.

In den Unternehmen stehen die gewohnten Ansprechpartner weiter uneingeschränkt zur Verfügung.

Gläubiger können ihre Forderungen erst nach Insolvenzeröffnung zur Insolvenztabelle anmelden. Der Insolvenzverwalter wird die Gläubiger hierzu voraussichtlich im Mai 2024 kontaktieren.

Es wird um Verständnis gebeten, dass derzeit noch keine weiteren Auskünfte zum Stand der Insolvenzverfahren erteilt werden können.

Hinweis: Bei der J. Eilles GmbH & Co. KG ist lediglich das Filialgeschäft betroffen, das die Gesellschaft als Lizenznehmerin der J. J. Darboven Holding AG & Co. KG betreibt.

SjPP-Team: Dr. Dietmar Penzlin (vorläufiger Insolvenzverwalter), Niklas Marwedel, Dr. Christian MikolajczakStefanie Enzenhofer, Isabelle Tenkhoff, Monika Hennig, André Vagts, Claudia Troppa (alle Insolvenzverwaltung), Dr. Bjarne Petersen, Dr. Philippe Rollin (M&A/Corporate).